Aktuell

Mehr über Immobilienmarkt erfahren

Ökosiedlung in Heidelberg auch für Wohnung mieten auf Zeit

Historische deutsche Stadt Heidelberg hat eine jahrhundertlange Geschichte, die sich in Architekturdenkmälern aus verschiedenen Epochen wiederspiegelt. Jedoch verschließt sich die Stadt ebenfalls nicht gegenüber neuzeitlichen Tendenzen. Nach und nach füllen sich alte Straßen mit hochmodernen Gebäuden und verändern das gesamte Stadtbild. Nach einem neuen Projekt wird der Bau eines innovativen umweltfreundlichen Wohnviertels vorbereitet – ähnlich wie Bahnstadt. 

Was die Ökosiedlung in Heidelberg mit sich bringt

Wohnung mieten auf ZeitFür die Durchführung von Bauarbeiten wurde ein verwahrlostes Eisenbahndepot mit Gesamtfläche von 116 ha ausgesucht. Nach Meinung der Experten wird man für die Realisierung dieses Projekts Investitionen in Höhe von 2 Milliarden Euro brauchen.

Bewohnbare Zone des Viertels ist für eine Ansiedlung für ca. 5.000 Einwohner bestimmt, wobei die Möglichkeit nicht nur für den Wohnungskauf, sondern auch für Wohnung mieten auf Zeit besteht. Zusätzlich dazu würde ein Geschäftszentrum zur Verfügung stehen, das Läden, Büros, kleinere Betriebe und Laboratorien beherbergt sowie Arbeitsplätze für etwa 7.000 Fachkräfte anbietet.

Vorteile des neuen Bauprojekts:

  1. Minimale Nebenkosten. Passivhaustyp kann im Arbeitsprinzip mit einer Thermokanne verglichen werden: man braucht fürs Funktionieren der Heizung keine separate aktive Wärmequelle. So ein Haus verbraucht sehr wenig Energie (um 90% weniger als andere Standardtyphäuser), was beim Sparen von Nebenkosten helfen kann.
  2. Geringe Heizkosten. Das Haus verbraucht Solarenergie und Energie von Elektrogeräten, was für die Wärmeerhaltung komplett ausreicht, die Energiespeicherung erfolgt dank Spezialtyp-Fenstern und guter Wärmedämmung.
  3. Innovatives Filtersystem. Sorgt für stabile Raumlufttemperatur und fördert Luftzirkulation.

Wichtig ist die Tatsache, dass der größte Teil der Wohnflächen bereits ausverkauft ist. Quadratmeterpreise können ungefähr mit den Wohnungspreisen in den anderen beliebten deutschen Städten verglichen werden. Da Immobilienpreise z.B. in München um viele Male die Preise in Berlin – Hauptstadt Deutschlands – übersteigen, während auch Wohnung auf Zeit Stuttgart keine günstige Angelegenheit ist. Ein großes Interesse an diesem Projekt zeigte Bürgermeister von New York, der Gebrauch von der Idee mit Passivhäusern für die Wohnvierteilausgestaltung auf Roosevelt Island in New York City machen möchte. Auch viele Investoren wie z.B. Versicherungsgesellschaften und städtische Einrichtungen zeigten Ihre Präferenz für das Geschäftszentrum und zwar Büroflächen und Laboranlagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.